Werde ein empathischer Therapeut in Deiner Praxis

... durch die Gesprächstherapie nach Carl Rogers

Ja, ich möchte dabei sein Termine

Gratis Webinar

Mit Therapie-Verfahren zur Prüfung

Viele Gesundheitsämter fordern ein Therapieverfahren

Prüfung beim Gesundheitsamt

Bei vielen Gesundheitsämtern benötigst Du ein Therapieverfahren entweder bereits zur Anmeldung für die Prüfung oder für die mündliche Prüfung.

Empathische Unterstützung

Du möchtest Menschen unterstützen, ihre Probleme tief und wirksam anzugehen.

Durchstarten

Du möchtest nach Erhalt Deiner Heilerlaubnis durchstarten mit deinen eigenen Klienten.

Hier ist die Lösung

Werde zum Gesprächsprofi

Unterstütze Menschen bei der Erkundung ihrer Selbstheilungskräfte

Warum ist Carl Rogers prüfungsrelevant?

Viele Gesundheitsämter fordern ein erlerntes Therapieverfahren für die mündliche Prüfung. Die Gesprächstherapie nach Carl Rogers ist beim Gesundheitsamt ein anerkanntes Therapieverfahren.

Möchtest Du Deine Heilpraktikerprüfung bestehen, kann Dir die Gesprächstherapie nach Carl Rogers behilflich sein, schon bald deine Heilerlaubnis in den Händen zu halten.

Einführende Worte von Deinem Dozenten David

Ja, ich möchte dabei sein

Therapieren darf einfach sein

Mit einer entsprechenden Qualifikation

Was unsere Absolventen zur Ausbildung sagen

Lass die Gesprächstherapie nach Carl Rogers Dein Boden sein, auf dem weitere Therapieverfahren erblühen können.

Ja, ich möchte dabei sein

Struktur der Ausbildung

Einführung. Üben. Vertiefen.

1. Einführungswochenende

Bevor die Gesamtausbildung beginnt, hast Du die Möglichkeit an einem Wochenende die Grundlagen der Gesprächstherapie nach Carl Rogers zu erlernen. Dieses Webinar legt den Grundstein für die gesamte Ausbildungsreihe.

Du lernst

  • aktives Zuhören
  • die Grundideen von Carl Rogers zur Gesprächstherapie
  • Techniken wie das Paraphrasieren, Verbalisieren und Schweigen richtig einzusetzen

Mit dieser Einführung erhältst Du bereits Dein Zertifikat für Deine mündliche Prüfung beim Gesundheitsamt, als Nachweis für ein Therapieverfahren.

2. Gesamtausbildung zur Gesprächstherapie nach Carl Rogers

Die Gesamtausbildung ist in 8 Module unterteilt. Jedes Modul findet an einem Wochenende statt.

Als Voraussetzung für diese Ausbildung benötigst Du eine Einführung in die Gesprächstherapie nach Carl Rogers. Hast Du eine solche Einführung an einer anderen Schule erhalten, trete gern mit uns in Kontakt und wir schauen, ob dies für unsere Ausbildung ausreicht.

1. Anamnese, Auftragsklärung und Indikation

Beginn der Therapie, Grundlagen

2. Rogers - Erste Sitzungen

Empathie, Akzeptanz, Kongruenz - Rogers-Sitzung - Notfallkoffer

3. Echtheits-Wochenende - neue Interventionen!

Selbsteinbringung und eigene Gefühle, Therapeutische Beziehung

4. Therapiegespräch

Wir üben, diesmal auch an echten Klienten - Start Testklienten. Verbalisierung wird vertieft

5. Intensiv-Wochenende - neue Interventionen!

Konfrontieren und weiterer Therapieaufbau - Reflexion zu den Testklienten

6. Rogers bei spezifischen Störungsbildern

Umgang mit Angst & Depression - Bindungstheorie

7. Rogers und andere Therapiemethoden

Schüler von Carl Rogers, Rogers mit anderen Methoden kombinieren

8. Feinschliff und Vertiefung

Abschluss der Therapien

Ich möchte dabei sein

Was Dich erwartet

Jahrelange Erfahrung mit vielen hundert Schülern

Worum geht es in dieser Ausbildung?

Bei der klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Carl Rogers steht die zwischenmenschliche Beziehung im Mittelpunkt.

Rogers legte besonderen Wert auf eine menschliche Begegnung. Daher sind die Grundvoraussetzungen für ein menschlich lösungsorientiertes Gespräch die Empathie, die Akzeptanz und die Kongruenz. Der von Rogers entwickelte personenzentrierte Ansatz ist ein bewährtes Kommunikationsmittel, um erfolgreich therapeutische und begleitende Gespräche zu führen.

Anhand von theoretischen Bausteinen und vielen praktischen Übungen lernst Du das klientenzentrierte Konzept kennen und anwenden.

‍„Keiner weiß besser, was ihm gut tut und für ihn notwendig ist, als der Betroffene selbst. Wir können einander also nicht beibringen, was für uns gut ist. Nicht mit noch so ausgeklügelten Techniken. Aber wir können einander dabei unterstützen, es selbst herauszufinden.“ (Schmid, Peter F.: Der Personenzentrierte Ansatz Carl R. Rogers)

Inhalte der Ausbildung

Wende die Rogers Methoden praktisch an

Einführungswochenende

Grundlagen und praktische Übungen

Rogers-Methoden anwenden lernen

Rogers-Methoden in der mündlichen Prüfung zeigen

Therapie planen

Gesamtausbildung

130 Unterrichtseinheiten in einer Gruppe Gleichgesinnter

Alle Unterlagen und Aufzeichnungen des Unterrichts und der Übungen

Therapieerfahrung außerhalb der Seminare mit Fallbesprechungen

Testklienten

Themen

Das klientenzentrierte Konzept

Anamnese

therapeutisches Erstgespräch

Gesprächsführung

Ich bin auch dabei

Einführung und Ausbildung

Warum diese Trennung

Warum ein Einführungswochenende?

Unser Einführungsseminar kannst Du nutzen, um in die Gesprächstherapie nach Carl Rogers hinein zu fühlen. Hier lernst Du die Grundlagen dieser Therapie. Falls Du Dir unsicher bist, ob die Ausbildung etwas für Dich ist, kannst Du in diesen zwei Tagen ein Gefühl dafür erlangen und entscheiden, ob Du weitergehen möchtest.

Dieses Einführungswebinar legt den Grundstein für die gesamte Ausbildungsreihe.

Nach diesem Wochenende erhältst Du bereits Dein Zertifikat. Dieses kannst Du z.B. für Deine Prüfung am Gesundheitsamt als Nachweis dafür nutzen, dass du ein Therapieverfahren kennengelernt hast.

Gesamtausbildung

In unserer Gesamtausbildung erwarten Dich acht spannende Module, in denen Du die Methoden nach Carl Rogers verinnerlichst.

Neben inhaltlichen Inputs und Erweiterungen der Grundlagen geht es hier vor allem in die Praxis. Du therapierst und machst selbst therapeutische Erfahrung.

Zusätzlich wirst Du mit Klienten arbeiten. Anschließend besprechen wir zusammen Deine Fälle.

Rogers bedeutet Praxis. Du springst in die Therapie und schlüpfst direkt in die Rolle der Therapeutin und der Klientin. So erlebst Du Rogers aus beiden Perspektiven.

In unserer, in dieser Form einmaligen, Ausbildungsreihe machst Du praktische Erfahrungen als Therapeut. Du arbeitest mit echten Klienten und lernst, Rogers direkt anzuwenden.

Es geht hier nicht um schnöde Theorie, sondern um echte Klienten, echte Fälle und Dich als Therapeuten.

Unsere Rogers-Ausbildung bietet Dir die Möglichkeit, Deine therapeutischen Fähigkeiten zu entwickeln und das direkt in der Praxis.

Ja, ich möchte dabei sein

Für wen ist diese Ausbildung?

Empathischer Umgang in der Praxis

Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologische Berater, Coaches, Therapeuten und alle, die es werden wollen.

Jeder, der mit Menschen arbeitet, sollte mit den Grundlagen von Rogers vertraut sein. Das erleichtert die Therapie und gibt den Klienten das Gefühl, gut aufgehoben, und vor allem gesehen zu sein. Für Heilpraktiker für Psychotherapie sind dies elementare Fähigkeiten.

Ja, ich möchte dabei sein

Inhalt und Termine

Wähle zwischen folgenden Terminen

Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie

Gesprächstherapie nach Carl Rogers 2021-2022

Start: Sa, 21.01.2023 von 09:00 - 16:00 Uhr
So, 22.01.2023 von 09:00 - 16:00 Uhr

„Vertiefungskurs - Kinder- und Jugend - Gesprächstherapie nach Carl Rogers“


Dein Dozent: David Leutgeb

Heilpraktiker für Psychotherapie

Gesprächstherapie nach Carl Rogers Einführung 2023

Start: Sa, 11.02.2023 von 09:00 - 16:00 Uhr
So, 12.02.2023 von 09:00 - 16:00 Uhr

„Einführung Gesprächstherapie nach Carl Rogers am 11.&12.02.2023“


Deine Dozentin: Angela Henkel

Gratis Webinar

Lerne mehr über dieses Webinar kennen

Wähle Deinen Wunsch-Termin, bestätige unseren Datenschutz und melde Dich zum Webinar an.
Freue Dich auf ein tolles Webinar. Plane etwa 15 Minuten dafür ein.

Bild Likamundi

Dies ist der Bereich "Heilpraktiker für Psychotherapie ". Wechsle hier zum Bereich "Heilpraktiker ".