Sanfte Wirbeltherapie

 

Dorn-Methode

massage_fingerDiese gibt es schon seit etwa 30 Jahren. Sie geht auf den bayrischen Landwirt Dieter Dorn zurück. Durch eigene Beobachtungen entwickelte er diese sanfte Behandlungs-Methode. Mit einer oder wenigen Behandlungen werden Menschen wieder schmerzfrei, aufgerichtet und beweglicher.

 

Über die direkte Behandlung am Hauptkanal der Wirbelsäule arbeitest Du gleichzeitig an Körper und Seele. Eine Vielzahl von Erkrankungen an Rücken und Wirbelsäule, Skoliose, Ischias, Schulterschmerzen, aber auch Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, und Empfindungsstörungen an Händen oder Füßen lassen sich damit auflösen oder zumindest bessern. Die Statik wird dabei – wie beim Hausbau – von unten nach oben neu eingestellt. Mit Hilfe kleiner Übungen werden auch die Patienten am Heilungserfolg beteiligt.

 

Breuß-Massage
 

massage_haende

Der Österreicher Rudolf Breuß entwickelte diese Massage für Menschen mit Rückenproblemen. Sie entfaltet ihre Wirkung direkt an den Bandscheiben der Wirbelsäule und verschafft eine besondere Art der Tiefenentspannung. Darüber hinaus wird nervenreflektorisch auch eine leichte Ausleitung bewirkt. Sowohl als alleinstehende Therapie, aber besonders in Verbindung mit der Dorn-Methode ist die Breuß-Massage extrem wohltuend und heilsam.

 

 
 

Was lerne ich? 
 

Einrichten von Gelenken
(Hüft-, Knie-, Sprung-, Schulter-, Ellbogen-,
Hand-, Kiefer-, Iliosakral-)
und Wirbel ( Lenden-, Brust-, Hals-) 
sowie die Breußmassage.


Die Vorteile der
Dorn- und Breussmethode:
 

  • einfach zu erlernen
  • effektiv in der Anwendung
  • großes Spektrum an Indikationen
    … und das Ganze ohne Vorkenntnisse! 

Was Du brauchst
 

  • bequeme Kleidung
  • zwei Laken
  • zwei Handtücher
  • Schreibzeug

Termin

 

Samstag, den 01. Juli 2017 &
Sonntag, den 02. Juli 2017
Samstag, den 09. September 2017 &
Sonntag, den 10. September 2017

 

Zeiten:
Samstag: 09.00 – 17.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 16.00 Uhr

 

Kosten
 

€ 250,- für das ganze Wochenende vor Ort 

Anmeldung